ANZIEHUNGEN

Fünf Dinge, die Sie vielleicht nicht über die Kaiserforen in Rom wissen

Die Kaiserforen sind eine Reihe von fünf monumentalen Plätzen, die im Laufe von anderthalb Jahrhunderten (zwischen 46 v. Chr. und 113 n. Chr.) von Julius Cäsar und den Kaisern Augustus, Vespasian, Nerva und Trajan im Herzen der Stadt Rom errichtet wurden.

Dank ihres Erhaltungszustandes und vor allem ihrer langen Geschichte stellen sie eine der Hauptattraktionen der Ewigen Stadt dar. Ihre Errichtung fällt nämlich mit der größten Ausdehnung des Römischen Reiches zusammen und stellt somit die wahre Wiege unserer Zivilisation dar.

In Anbetracht ihres jahrhundertelangen Lebens verbergen sie noch viele Kuriositäten. Aber auch die bloße Erforschung ihrer Namen und ihres Aufbaus kann sehr interessant sein.

Di This Photo was taken by Wolfgang Moroder.Feel free to use my photos, but please mention me as the
Fünf interessante Fakten über die Kaiserforen
Die Kaiserforen sind eine Reihe von fünf monumentalen Plätzen, die im Laufe von anderthalb Jahrhunderten (zwischen 46 v. Chr. und 113 n. Chr.) von Julius Cäsar und den Kaisern Augustus, Vespasian, Nerva und Trajan im Herzen der Stadt Rom errichtet wurden. Dank ihres Erhaltungszustandes und vor allem ihrer langen Geschichte stellen sie eine der Hauptattraktionen der Ewigen Stadt dar. Ihre Errichtung fällt nämlich mit der größten Ausdehnung des Römischen Reiches zusammen und stellt somit die wahre Wiege unserer Zivilisation dar. In Anbetracht ihres jahrhundertelangen Lebens verbergen sie noch viele Kuriositäten. Aber auch die bloße Erforschung ihrer Namen und ihres Aufbaus kann sehr interessant sein.
Di Jordiferrer - Opera propria, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=544237
Die fast unmöglichen Ausgrabungen
Es ist bekannt, dass das Graben unter der Erde in Rom sehr kompliziert ist, da eine Vielzahl von Artefakten gefunden werden kann. Vor allem im Bereich des Forums war es fast unmöglich, alles, was gefunden wurde, auszugraben, ohne etwas anderes zu beschädigen. Der Boden war so voll mit antiken Artefakten, dass die Ausgrabungen Jahre dauerten. Unter den verschiedenen Funden befanden sich Statuen, Säulenbasen, Reliefs und andere Objekte von großem historischen und künstlerischen Interesse.
Di This Photo was taken by Wolfgang Moroder.Feel free to use my photos, but please mention me as the
Das Caesarforum und das Trajansforum
Das Trajansforum ist eines der größten und prächtigsten, mit der berühmten, etwa 30 Meter hohen Trajanssäule, die Episoden aus den Dakerkriegen unter Kaiser Trajan darstellt. Das 46 v. Chr. fertig gestellte Caesarforum hingegen war das erste dieser Foren, das von Julius Caesar errichtet wurde. Zu diesem Raum gehörte auch der Tempel des Divus Julius, der dem Kult des verstorbenen Kaisers gewidmet war.
By User: Airin at wikivoyage shared, CC BY-SA 1.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2
Was waren die Kaiserforen?
Ursprünglich waren die Kaiserforen als eine Reihe monumentaler Plätze konzipiert, die von den verschiedenen römischen Kaisern zwischen dem 1. Jahrhundert v. Chr. und dem 2. Jahrhundert n. Chr. errichtet wurden, um ihre militärischen Siege zu feiern und die Macht des Reiches zu demonstrieren.
Di User: Bgabel di wikivoyage shared, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=
Welterbe
Im Jahr 2007 wurden die Kaiserforen als außergewöhnliches Zeugnis der Architektur und Geschichte des antiken Roms in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.
CC BY-SA 3.0, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=25737610
Die "Via dei Fori Imperiali".
Die Via dei Fori Imperiali ist die moderne Straße, die durch dieses Gebiet führt. Sie wurde zwischen 1931 und 1933 vom faschistischen Regime Benito Mussolinis gebaut, um das Römische Reich zu feiern und das Kolosseum mit der Piazza Venezia zu verbinden. Noch heute ist sie eine der eindrucksvollsten und schönsten Straßen der Stadt.
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
25/04/2024
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
24/04/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.